Donnerstag, 10. Januar 2019

[Rezension] Nuala Ellwood - Was ihr nicht seht

Seitenanzahl: 416
Preis: 12 €
Kaufen: Amazon, Thalia


Kate ist eine mutige Frau, die als Kriegsreporterin kein Risiko scheut. Ihre Vergangenheit an der südenglischen Küste hat sie lange hinter sich gelassen. Erst als ihre Mutter stirbt, kehrt sie zurück nach Herne Bay, wo ihre Schwester Sally noch immer lebt. Aber Kate spürt vom ersten Tag an, dass die Heimkehr unter keinem guten Stern steht. Sie hat furchtbare Albträume und hört Stimmen, die ihr keine Ruhe lassen. Und so glaubt ihr auch niemand, als sie meint, die Schreie eines Jungen aus dem Nachbargarten zu hören. Doch Kate will der Sache auf den Grund gehen – nicht ahnend, dass sie und ihre Schwester dadurch in tödliche Gefahr geraten …

"Was ihr nicht seht" ist ein besonderer Thriller, bei dem man oft nicht weiß was real ist und was nur die Fantasie der Protagonistin. Ich mag so etwas eigentlich sehr gerne, aber hier war es mir teilweise schon zu viel. 
 
Ich hatte das Gefühl, dass die Hintergrundgeschichte zu viel Raum eingenommen hat und dabei eher meinen Lesefluss behindert hat.

Der Mittelteil war mir etwas zu lang, das Ende dafür umso spannender und überraschend. Mit dieser Wendung hätte ich nicht gerechnet.


Ein guter Thriller mit einem überzeugenden Finale.