Sonntag, 9. Juli 2017

[Rezension] Luana Lewis – Schlafe still




Seitenanzahl: 288
Preis: 15,00 € (broschiert)
Kaufen: Amazon, Thalia


Die vermögende Londonerin Vivien führt mit ihrem Mann Ben und ihrer achtjährigen Tochter ein Leben, von dem die meisten Menschen nur träumen können. Doch dann wird sie eines Tages tot in ihrem Badezimmer aufgefunden, mit einer blutigen Wunde am Kopf. Die Familie steht noch unter schwerem Schock, als plötzlich Cleo, Bens Exfreundin, auftaucht. Sie gibt Viviens Mutter Rose gegenüber offen zu, dass sie nie aufgehört hat, Ben zu lieben. Als Rose Cleo wenig später in ihrer Wohnung aufsucht, ist sie zutiefst verstört – denn sie entdeckt eine ganze Wand voller Fotos von Vivien. Offenbar hat Cleo sie jahrelang heimlich beobachtet. Und dann beginnt sie auch noch, sich zurechtzumachen wie Vivien und ihre Kleidung zu tragen …

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an packen. Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend und spannungserzeugend.
Die Charaktere überzeugen durch Ecken und Kanten.
Nie war klar wer gut und wer böse ist und gerade das liebe ich ganz besonders an guten Thrillern.
Das Ende bzw. die Lösung des Falls empfand ich jedoch leider als unlogisch. Zwar schockierte es mich und ich hätte auch nie damit gerechnet, aber es passte für mich nicht zum vorherigen Geschehen.


Ein tolles Buch. Das Ende konnte mich jedoch nicht überzeugen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen