Donnerstag, 8. Dezember 2016

(Rezension) B. A. Paris – Saving Grace

Seitenanzahl: 352
Preis: 9,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia




Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …


Das Buch nahm mich von der ersten Seite an für sich ein. Ich mochte, dass es sowohl in der Vergangenheit als auch Gegenwart geschrieben war, sodass sich langsam ein Gesamtbild ergeben hat.

Die Ausarbeitung der Charaktere fand ich glaubhaft und gelungen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir dabei geholfen mich in die Protagonistin hinein versetzen zu können und mit ihr zu leiden. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Das Ende war der krönende Abschluss eines hervorragenden Buches.


Ein toller Psychothriller, den ich jedem empfehlen würde. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen