Donnerstag, 3. November 2016

(Rezension) Teri Terry – Zersplittert


Seitenanzahl: 400


Preis: 8,99 € (Taschenbuch)


Kaufen: Amazon, Thalia






Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla angegriffen wird, tauchen schlagartig Erinnerungsfetzen auf. Trotzdem bleibt für die Sechzehnjährige vieles rätselhaft: Wer ist das Mädchen, das in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei der Untergrundorganisation Free UK gespielt? Als Free UK erneut an sie herantritt, wird Kyla immer mehr zum Spielball zwischen Terroristen und Überwachungsstaat …


Action mit überraschenden Wendungen und Charakteren, die bis zur letzten Seite undurchschaubar bleiben: Was ist wahr, und wem kann Kyla noch vertrauen? Dieser zweite Band hat es in sich!






Nachdem der erste Band „Gelöscht“ mich völlig von sich überzeugen konnte, hatte ich hohe Erwartungen an die Fortsetzung. Leider fiel mir der Einstieg jedoch etwas schwer. Zwar mochte ich den Schreibstil und auch die Protagonistin Kyla wieder auf Anhieb, aber es konnte mich dennoch nicht richtig packen.





Erst nach der ersten Hälfte nahm das Buch aus meiner Sicht Fahrt auf und wurde immer spannender.





Klya ist auf Grund ihrer Geschichte sehr wechselhaft – das sorgte auch bei mir häufig für Verwirrung.





Es sind tolle Ideen dabei, die die Spannung auf den finalen Band erhöhen.






Eine gelungene Fortsetzung, die einen in spannender Erwartung zurücklässt. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen