Montag, 10. Oktober 2016

(Rezension) A. G. Howard – Herzbube (Dark Wonderland 2)

Seitenanzahl: 480
Preis: 17,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia


Alyssa Gardner ist durch den Kaninchenbau gegangen, wurde zur roten Königin gekrönt und hat mit dem Bändersnätch gekämpft. Alyssa ist die Nachfahrin von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Jetzt muss sie bloß noch den Schulabschluss machen und ein ganz normales Leben mit ihrer großen Liebe Jeb anfangen. Wäre da nur nicht der finstere, verführerische Morpheus, der sie zu einem neuen gefährlichen Abenteuer überreden will. Dabei geht es um nichts Geringeres als die Rettung von Wunderland. Alyssa weigert sich, ins Reich hinter dem Spiegel zurückzukehren. Doch hat sie wirklich eine Wahl? Plötzlich wimmelt es in ihrer eigenen Welt vor wunderlichen Gestalten ...


Das Buch setzt etwa 1 Jahr nach den Geschehnissen des ersten Bandes fort. Trotzdem ist nicht viel passiert – alles ist noch beim Alten. Alyssa hatte jedoch Zeit um Nachzudenken: Sie möchte eine Zukunft mit Jeb.
Natürlich ist Morpheus da anderer Ansicht und versucht sie weiterhin für sich und den Kampf um Wunderland zu gewinnen. Dabei kommen neue Seiten von ihm ans Licht, die mir gut gefallen haben.
Dennoch stehe ich genau wie Alyssa auch weiterhin zwischen den beiden Männern, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Mir haben auch die neuen Hintergründe zu ihrer Familie gut gefallen.


Eine rund um gelungene Fortsetzung, die die Spannung auf das Finale erhöht. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen