Dienstag, 28. Juni 2016

[Rezension] Alexandra Bracken – Blut und Feuer (Die Überlebenden 3)

Seitenanzahl: 603
Preis: 12,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia


 Seit Ruby übersinnliche Fähigkeiten besitzt, geht sie durch die Hölle. Denn die Regierung hat es auf Menschen wie sie abgesehen und greift Ruby und ihre Gruppe immer wieder an. Aber sie geben nicht auf und haben sogar einen Gefangenen genommen. Der allerdings wird immer mehr zu einer großen Gefahr für sie alle. Es handelt sich um Clancy Gray, den Sohn des Präsidenten – und auch er verfügt über ähnliche Fähigkeiten wie Ruby. Allein sie kann seine manipulativen Kräfte im Zaum halten. Nur ein unachtsamer Moment und Clancy könnte die ganze Mission und ihrer aller Leben in Gefahr bringen ...


Schwarz ist die Farbe, die keine Farbe ist.


Ich bin immer noch total geflasht von diesem grandiosen Finale. „Die Überlebenden“ ist eine fantastische Trilogie, weil sie mir bei jedem Band das Gefühl vermittelt hat als wäre ich direkt dabei und nicht nur ein Leser. Alexandra Bracken vermag es einen unglaubliche Nähe zum Leser aufzubauen. Sie ist eine Königin der Charaktergestaltung und –entwicklung. Deshalb ist mir auch jeder ihrer Charaktere ans Herz gewachsen, egal wie lange er dabei war. Sie hat jedem eine kleine Besonderheit verliehen, die sie unverwechselbar machen. Umso mehr hat mich deshalb auch der Tod eines liebgewonnen Charakters kurz vor dem Schluss berührt. Noch mehr war ich jedoch von dem Wiedersehen mit einer Person aus dem ersten Band ergriffen. Ich hab tatsächlich geweint vor Freude! Es ist schwer das zu beschreiben, ohne zu spoilern xD Aber wenn ihr den Band lest, werdet ihr sicher wissen von wem ich spreche ;-)
Besonders angenehm fand ich auch, dass die Autorin nie eine Dreiecksgeschichte eingebaut hat, zwar sah es ein paar Mal fast danach aus, aber sie ließ uns immer wissen, dass Rubys Herz nur einem gehört.

Das Ende beantwortet einem die meisten Fragen, bleibt aber dennoch offen, was nur realistisch ist. Es wäre seltsam, wenn sich alle Probleme mit einem Schlag in Luft aufgelöst hätten.


 Alexandra Bracken, bitte schreib ganz schnell noch mehr Bücher, denn ich würde sie ALLE lesen!


1 Kommentar:

  1. Jaaa ich fand die Reihe auch durchgehend genial ♥ Schade das es vorbei ist :(

    AntwortenLöschen