Freitag, 5. Februar 2016

[Rezension] Simone Elkeles – Herz verloren

Seitenanzahl: 320
Preis: 12,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia


Vic Salazar ist seit langem in Monica verliebt, die Freundin seines besten Freundes Trey. Doch Vic würde Trey nie verraten, der auch noch sein bester Kumpel im Footballteam ist. Also tut er so, als könnte ihm Monica egaler nicht sein. Monica ist zufrieden mit Trey, der solide und zuverlässig ist. Ganz im Gegensatz zu Treys undurchschaubarem Freund Vic, aus dem sie einfach nicht schlau wird. Doch als Vic sie in einem unvorhergesehenen Moment küsst, sprühen die Funken …


Ein Junge in einer Latino-Familia zu sein, ist nicht einfach, besonders dann nicht, wenn dein papa dich für einen Versager hält und dich ständig an deine Schwächen erinnert.


„Herz verloren“ ist mein zweiter Roman von Simone Elkeles. Zuvor habe ich „Du oder das ganze Leben“ gelesen, welches ich absolut geliebt habe. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.

„Herz verloren“ beginnt relativ ähnlich: weißes, hübsches Mädchen und ein heißer Latino-Boy, der sich mehr mit den Fäusten durchs Leben kämpft als durch gute Noten in der Schule zu überzeugen. Das waren mir bereist etwas zu viele Ähnlichkeiten zu „Du oder das ganze Leben“. Zwar gab es auch Unterschiede, jedoch wurden diese meiner Meinung nach nicht genügend herausgearbeitet, da sie für die Handlung eigentlich keine weitere Rolle spielten. Das ist sehr schade, denn die feinen Unterschiede hätten das Potenzial für eine großartige Geschichte geboten.

Die Geschichte war insgesamt für mich leider sehr vorhersehbar. Lediglich eine Wendung konnte mich überraschen, aber auch dort fehlte es mir an einer weiteren Ausarbeitung. Ich hätte gerne mehr über die Hintergründe erfahren.

Der Schreibstil von Simone Elkeles ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen, weshalb ich auch nicht einem weiteren Buch von ihr abgeneigt wäre.


„Herz verloren“ konnte mich leider nicht für sich begeistern, dennoch gab es einige Punkte, die mir gut gefallen haben. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen