Dienstag, 5. Januar 2016

[Rezension] Richard Hagen – Ihr unschuldiges Herz

 Seitenanzahl: 448
Preis: 9,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia


Er mordet seit Jahrzehnten – und stets wird ein anderer an seiner Stelle verurteilt

Nach dem Mord an einer Kinderärztin hat die junge Staatsanwältin Inga Jäger schnell den Hauptverdächtigen im Visier, denn der Ehemann des Opfers wäre nach der geplanten Scheidung völlig mittellos gewesen. Doch dann kommen ihr Zweifel. Mit der Unterstützung des erfahrenen Kriminalhauptkommissars Kai Gebert bohrt sie tiefer, und gemeinsam enthüllen sie eine Mordserie, die sich bereits über 65 Jahre erstreckt. Da wird ihnen von höchster Stelle nahe gelegt, den Fall nicht weiter zu verfolgen – für Inga Jäger ein Grund, auf keinen Fall aufzugeben.


Der Roman spielt in Deutschland im Rheingau. Die Staatsanwältin Inga Jäger, fängt dort ihre neue Stelle an und macht sich durch ihr dominantes Auftreten nicht nur direkt bei den Kollegen der Kriminalpolizei unbeliebt, sondern auch bei mir als Leserin.
Dieser erste Eindruck wird leider auch im Verlauf des Buches nicht viel besser. Inga Jäger ist eine dieser Protagonisten, die nahezu perfekt sind, kaum Fehler machen und alle Mordfälle im Alleingang lösen, während die anderen Charaktere im Dunkeln tappen. So etwas mag ich nicht.
Leider konnte mich auch ihr Kollege Kai Gebert oder einer der anderen Charaktere nicht von sich überzeugen, da sie für mich alle sehr klischeehaft erschienen. Die Dialoge empfand ich oft als in die Länge gezogen und gestellt. Ich hatte nicht das Gefühl, dass echte Menschen so sprechen würden.

Die Handlung des Buches war zu Beginn und zum Ende spannend, aber wies ein paar Längen im Mittelteil auf. Gerade bei einem Kriminalroman hätte ich mir mehr Spannung und Action gewünscht.

Der Hintergrund des Buches hat mir hingegen gut gefallen, da er auf geschichtlichen Tatsachen beruht.


„Ihr unschuldiges Herz“ ist ein Roman der auf geschichtlichen Hintergründen basiert und auf diese aufmerksam macht. Leider konnten mich jedoch weder Spannungsaufbau noch die Charaktere völlig überzeugen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen