Dienstag, 19. Mai 2015

[Rezension] Mathias Malzieu – Die Mechanik des Herzens

Seitenzahlen: 188
Preis: 8,99
Kaufen: Amazon, Thalia


Edinburgh, 1874. Die Alten fragen sich, ob dies die kälteste Nacht sei, die die Welt je erlebt hat. In dieser eisigen Finsternis wird Jack geboren – mit einem Herz, das einfach nicht schlagen will. Die alte Hebamme Dr. Madeleine setzt ihm ein mechanisches Herz in Form einer Kuckucksuhr ein. Um zu überleben, muss Jack fortan jeden Tag aufgezogen werden und heftige Emotion vermeiden. Vor allem darf er sich aber niemals, absolut niemals verlieben. Doch dann trifft Jack die bezaubernde Tänzerin Miss Acacia …


„Am 16.April 1874 schneit es auf Edinburgh.“


Ich finde das Cover absolut bezaubernd und perfekt passend zum Buchinhalt und Titel. Es ist verspielt, romantisch und eine Spur melancholisch, genau wie das Buch selbst.


„Die Mechanik des Herzens“ ist etwas ganz Besonderes und mit keinem anderen Buch zu vergleichen, das ich je gelesen haben. Es ist ein modernes Märchen voller Magie, Liebe, großen Gefühlen und herzzerreißender Tragik.
Der Schreibstil ist ganz wundervoll poetisch, romantisch und herrlich gefühlsbetont.
Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist unserer nicht unähnlich, aber doch voller neuer Ideen und bezaubernden Erfindungen. Die Charaktere sind alles andere als perfekt und gerade das macht sie lebendig. Protagonist Jack ist ein Träumer und Romantiker. Er glaubt an die große Liebe und ist bereit für sie alles zu riskieren. Für ihn gibt es nur die Eine. Mit seinem Glauben muss er gegen Realisten ankämpfen.
Die Geschichte spielt sowohl in Schottland, Frankreich als auch Andalusien/Spanien und bietet dadurch auch atmosphärisch viel Abwechslung.
Ich habe jede Seite des Buches genossen und ohne zu viel vorweg zu nehmen: Zum Ende des Buches wurde mir das Herz schwer und die Geschichte lässt mich nicht so leicht los, da ich mich immer wieder frage, ob nicht auch eine andere Lösung in Frage gekommen wäre. Aber gerade das macht für mich ein gutes Buch aus: Eine Geschichte, die nachhängt und nicht so leicht vergessen werden kann.


„Die Mechanik des Herzens“ ist eine einzigartige Geschichte über einen Jungen, der bis zum Schluss an die große Liebe glaubt und nicht nur bereit ist für sie Länder zu durchqueren, sondern auch in Kauf nimmt sein Herz zu verlieren. Berührend! Herzergreifend! Wundervoll! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen