Sonntag, 12. April 2015

[Rezension] Sara Shepard – Lying Game 4 „Wo ist nur mein Schatz geblieben?“

Seitenzahl (Taschenbuch): 317
Preis: 8,99 €
Kaufen: Amazon, Thalia


Sie sucht den Mörder ihres Zwillings ...
»Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.«

Emma Paxton spielt ein Spiel auf Leben und Tod: Um den Mord an ihrer Zwillingsschwester Sutton aufzuklären, gibt sie sich als Sutton aus. Nur der Mörder und Emmas Freund Ethan kennen ihr Geheimnis. Nachdem Thayer, der attraktive Ex von Sutton, nicht mehr als Täter in Frage kommt, erhärtet sich der Verdacht gegen Suttons Schwester Laurel. Denn die ist nicht nur grün vor Eifersucht, weil Thayer Sutton-alias-Emma immer noch liebt, sie ist auch die einzige, die kein Alibi in der Mordnacht besitzt …


„Ich hatte mir das Leben nach dem Tod immer wie endlose Ferien in einem Luxusresort auf St. Barts vorgestellt – wo mir französische Kellner bis ans Ende aller Tage fruchtige Cocktails servierten, während am azurblauen karibischen Himmel die Sonne ins Meer sank und eine kühle Brise meine auf immer gebräunte Haut kitzelte.“


Spannend geht es weiter! Autorin Sara Shepard weiß es ihre Leser in den Bann zu ziehen, egal ob durch die Handlung oder ihre gekonnten Beschreibungen, die es einem leicht machen sich das neue Luxusleben von Protagonistin Emma vorzustellen. Sie entwirft Charaktere wie keine andere – alle haben ihre Schattenseiten und sind in gewisser Weise verdächtig etwas mit dem Mord an Sutton zu tun zu haben. Oder ist sie am Ende gar nicht wirklich tot?
Alles ist möglich, niemand ist unschuldig und ich habe keine Ahnung wie am Ende die Reihe ausgehen wird, aber gerade das macht für mich ihren Reiz aus.
Auch bei Band 4 konnte ich den Roman kaum aus der Hand legen, weil ich wissen musste, wie es weitergeht. Während die Vorgänger mich jedoch stets komplett begeistern konnten, erschien mir dieses Mal der „Verdächtige“ sehr konstruiert. Ich fand Emmas Gedankengänge und Schlussfolgerungen nicht immer logisch und nachvollziehbar. Trotzdem war es wie gewohnt sehr spannend!


Für mich, der bisher schwächste Band der Serie, da ich die Handlung an manchen Stellen zu konstruiert und unnachvollziehbar empfand. Dennoch Spannung auf höchstem Niveau, die mich Band 5 kaum erwarten lässt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen