Donnerstag, 16. April 2015

[Rezension] Gillian Flynn – Dark Places

Seitenzahl: 458
Preis: 14,99 €
Kaufen: Amazon


Sie war sieben, als die Schüsse fielen. Als sie in die kalte Nacht hinauslief und sich versteckte. Als ihre Mutter und ihre beiden Schwestern umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren
Bruder hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, ist aus Libby Day eine verbitterte, einsame Frau geworden, deren Leben eigentlich keines mehr ist. Doch inzwischen gibt es Leute, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr – so wie damals.


„In meinem Inneren haust eine Fiesheit, so real wie ein Organ.“


Gillian Flynn vermag es wie keine andere mir bekannte Autorin Charaktere zu entwickeln, die auf der einen Seite total verkorkst, schwierig und kaputt sind, aber trotzdem mein Mitgefühl wecken.
„Dark Places“ liest sich von der ersten Seite an wie ein Tatzeugenbericht, sodass man nicht das Gefühl hat einen fiktionalen Roman vor sich zu haben, sondern ein Buch zu einem Verbrechen, dass sich tatsächlich ereignet haben könnte. Das liegt zum einen an den lebensnahen Charakteren und zum anderen an der Art der Autorin zu schreiben: verstörend, unverblümt und direkt. Sie wagt es zu schreiben, was manch einer nicht einmal zu denken wagt.
Aufgrund dessen unterscheiden sich die Romane von Gillian Flynn für mich von anderen Thrillern. Sie sind so viel mehr als das. Der Leser bekommt einen Einblick wie nie zuvor in das Seelenleben kaputter Menschen und man weiß nie, welcher von ihnen nun eigentlich wirklich der „Böse“ ist. Jedem ist das Verbrechen, um dessen Auflösung es geht, zuzutrauen.
In „Dark Places“ habe ich viele Vermutungen angestellt, trotzdem wäre ich niemals auf das Ende gekommen. Es kam für mich überraschend, aber trotzdem logisch. Alles scheint plötzlich einen Sinn zu ergeben.


Gillian Flynn ist eine Meisterin der Schreibkunst und hat meiner Meinung nach den Ruhm um ihre Bücher mehr als verdient. Ich freue mich noch ein weiteres Buch von ihr bereits auf dem SUB liegen zu haben und bete, dass sie uns noch viele großartige Werke schenken wird. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen