Donnerstag, 23. Mai 2013

Neueinzug: Teil 5

Ich wünschte ich könnte dich hassen
Du hast mich zuerst gesehen. Auf dem Flughafen, an jenem Tag im August. Dein intensiver Blick, noch nie hat mich jemand so angeschaut. Ich hab dir vertraut. Dann hast du mich entführt. Raus aus meinem Leben, weg von allem, was ich kannte. Hinein ins Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr. Du hast geglaubt, dass ich mich in dich verliebe. Und dort im Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr, hab ich mich in dich verliebt. Doch ich wünschte, ich könnte dich hassen. Die Geschichte einer Entführung - sensibel, verstörend, dramatisch.
(Ich habe vor einigen Jahren mal "Mädchenmörder" von Thea Dorn gelesen, der sich mit dem gleichen Thema befasst und war gefesselt von der Geschichte, deshalb hat mich auch "Ich könnte dich hassen" direkt angesprochen.)
 
 
Dustlands - Die Entführung
»Sie nennen mich den Todesengel. Weil ich noch nie einen Kampf verloren habe.« Sabas Zwillingsbruder wird von Soldaten verschleppt. Sie schwört, ihn zu finden und zu befreien. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf einen Weg voller Gefahren, Gewalt und Verrat. Sie kann niemandem vertrauen - auch nicht dem Mann, der ihr das Leben rettet.
Der erste Band einer epischen Endzeit-Fantasy, eine Geschichte, die dein Herz schneller schlagen lässt. 
("Dustlands" ist einer der Romane, die schon lange auf einen Einzug bei mir warten. Ich bin gespannt, ob das Buch hält, was ich mir davon verspreche =) )
 
 
Arkadien, Band 1: Arkadien erwacht
Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...
(Das ist mein erster Roman von Kai Meyer, über den ich bisher nur das Beste gehört habe. Ich lasse mich überraschen)
 
 

Kommentare:

  1. Dustlands, Kai Meyer. Wann wolltest du mir dieses Paket denn eigentlich vorbeischicken? :D
    Ich bin immer noch hellauf begeistert von deiner groooooßen Masse an Büchern.

    Liebe Grüße
    Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war jetzt der letzte Teil ;) Sind wirklich viele Bücher, aber dafür bestelle ich nicht so oft. Lese die jetzt brav erstmal alle, bevor ich wieder bestelle. Kann also einige Zeit dauern :-)

      Löschen
  2. "Ich wünschte ich könnte dich hassen" hab ich sogar gelesen :)
    Ich finde es ist ziemlich... anders... und diese "andersartigkeit" fand ich einerseits gut, andrerseits hats ich genervt.
    Bin gespannt wie du e findest :)

    AntwortenLöschen